Berlin unter Strom

Rein elektrisch angetriebene Formelautos, Rennen auf engen Stadtkursen in den größten Metropolen der Welt. Die Formel E repräsentiert eine völlig neue Art des Motorsports. Nach Paris folgt am 19. Mai 2018 Berlin und ihr könnt das Team ABT Schaeffler Audi Sport live in der Hauptstadt erleben.

Ein starkes Team

Der aktuelle Champion und ein aufstrebender Junior – in der Formel E setzt das Team Audi Sport ABT Schaeffler auf ein erfahrenes Duo, bestehend aus Lucas di Grassi und Daniel Abt, die bereits seit ihrer Debütsaison 2014/2015 Teamkollegen sind. Mit ihrem technischen Verständnis in der Box, ihrem rennfahrerischen Talent auf der Strecke und ihrem harmonischen Umgang abseits der Piste haben sich Lucas di Grassi und Daniel Abt zu einem echten Dream-Team entwickelt.
Hier geht es zum Team »

Fakten zum Rennen in Berlin

Datum: 19. Mai 2018
Streckenname: Tempelhof Circuit
Streckenlänge: 2,277 Kilometer
Kurven: 10
Topspeed: ca. 190 km/h
Schnellste/Langsamste Kurve: ca. 140/50 km/h

Fahrzeug- statt Reifenwechsel und Erstklassige Schauplätze

Eine Besonderheit der Formel-E-Rennen ist die Tatsache, dass die Fahrer zu Rennmitte nicht wie im Motorsport üblich die Reifen, sondern die Autos wechseln. Das soll sich zur fünften Saison der Formel E (2018/2019) ändern, wenn der neue Technologiepartner McLaren Applied Technologies Batterien mit doppelt so großer Kapazität liefert, die den derzeit obligatorischen Autotausch obsolet machen. Die Entwicklung der Elektromobilität voranzutreiben und die Menschen dafür zu begeistern, sind zwei der Ziele, die sich die Organisatoren der Formel E rund um CEO Alejandro Agag gesetzt haben.

Die Formel E macht vieles anders als traditionelle Rennserien. Die speziell für die Formel E errichteten Stadtkurse in den Metropolen erfüllen Formel-1- Sicherheitsstandards und sorgen für spektakuläre Rennen. Formel-E-Events sind kompakte Veranstaltungen mit Freiem Training, Qualifying und Rennen an einem Tag. Die Besucher können wie beim Fußball ganz bequem öffentliche Verkehrsmittel für die Anreise nutzen. Zuschauerparkplätze rund um die Rennstrecken gibt es bei der Formel E ganz bewusst nicht.

 

Audi Sport auf Facebook

Audi Sport auf Twitter

Medieninfos

Formel-E-Events 2017/2018

02.12. Hongkong (HK)
03.12. Hongkong (HK)
13.01. Marrakesch (MA)
03.02. Santiago (RCH)
03.03. Mexico City (MEX)
17.03. Punta del Este (ROU)
14.04. Rom (I)
28.04. Paris (F)
19.05. Berlin (D)
10.06. Zürich (CH)
14.07. New York (USA)
15.07. New York (USA)