Vom 1. bis 3. Juli 2015 verwandelte Audi die Kulturbrauerei am Prenzlauer Berg in ein außergewöhnliches Freiluftkino: Neben internationalen Blockbustern zeigte der Premium-Partner der Berlinale auch Kurzfilme von Nachwuchskünstlern.

Drei Tage – drei Filme: An drei Kinoabenden vom 1. bis zum 3. Juli sahen etwa 1.500 Zuschauer gleich drei preisgekrönte Filme mit „Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis“, „Monsieur Claude und seine Töchter“ und „Grand Budapest Hotel“. Im Vorprogramm präsentieren junge deutsche Filmemacher ihre Kurzfilme zum Thema „Love Story“.

Das Publikum konnte das Geschehen auf der Leinwand stilecht verfolgen: Es fand Platz in aufeinander gestapelten Hochseecontainern, die wie typische Berliner Wohnzimmer eingerichtet waren, in bereitgestellten Audi Cabriolets, auf einer überdachten Tribüne, in der Audi Lounge oder in den Liegestühlen auf der Wiese. Für das leibliche Wohl war mit leckerem Urban Food, Drinks und natürlich Popcorn gesorgt.

„Das Audi Urban Cinema hat die enge Verbindung von Kino und Audi in der Hauptstadt fortgesetzt“, so Oliver Bartholomäy, Gesamtvertriebsleiter der Audi Region Ost: „Seit 2014 ist Audi Partner der Berlinale. In diesem Jahr haben wir hier zum ersten Mal den Audi Short Film Award verliehen. Wir freuen uns, dass wir nun auch jungen Kurzfilmregisseuren im Rahmen unserer Sommerkinoveranstaltung eine Plattform geben konnten.“

Audi Urban Cinema 2015: ein Rückblick

Für alle, die dieses Jahr nicht dabei sein konnten, haben wir einige Impressionen eingefangen: